anwalt fuer familienrecht wien

Als Anwalt für Familienrecht in Wien berate ich Sie in folgenden Gebieten:

Das Familienrecht ist ein häufig unterschätztes Rechtsgebiet, obwohl es äußerst komplex ist und eine anwaltliche Beratung daher unverzichtbar ist. Viele denken im Familienrecht können sie sich den Anwalt sparen und sich selbst vertreten. Werden allerdings im Familienrecht Fehler gemacht, können diese jahrzehntelange finanzielle Folgen haben oder Ansprüche für immer verloren gehen. Ein Gespräch mit einem fachlich auf dieses Rechtsgebiet spezialisierten Rechtsanwalt kann Ihnen daher viel Geld und Sorgen ersparen.

 

Sie sind seit Jahren verheiratet und wollen sich scheiden zu lassen, da Ihnen die Fortführung der Ehe unzumutbar ist?

Eine Scheidung ist wohl eine der gravierendsten, emotionalen als auch finanziellen, Einschnitte im Leben. Jede Scheidung, wenn auch einvernehmlich, ist immer sehr schwer.

Als Anwalt für Scheidungsrecht in Wien helfe und unterstütze ich Sie dabei, entsprechende Vorkehrungen zu treffen, um die Scheidung möglichst schonend, sowohl für Sie als auch Ihre Kinder durchzuführen. Jede Ehe hat individuelle Eigenheiten und muss auch im Einzelfall beurteilt werden. Häufig wird beispielsweise vergessen, sozialversicherungsrechtliche Angelegenheiten wie etwa Pensionsansprüche und Krankenversicherungen zu regeln.

Ich bin Ihr Rechtsanwalt sowohl bei einer streitigen Scheidung, wie auch bei einer einvernehmlichen Scheidung, als auch bei sonstigen Scheidungsarten. Nach der Scheidung berate und vertrete ich Sie weiter in Fragen der Vermögensaufteilung, des Unterhaltes und der Obsorge der Kinder sowie dem Kontaktrecht.

Ich kann als Anwalt für Familienrecht in Wien auf eine jahrelange Erfahrung zurückblicken schütze Sie vor einer Schlammschlacht und mache Ihre Rechte vor Gericht für Sie geltend.

 

Damit ich Ihnen bei einem kostenlosen Erstgespräch eine umfassende Ersteinschätzung geben kann, empfehle ich Ihnen, dass Sie sich auf die folgenden Fragen vorbereiten:

  • Ist eine Scheidung von einem der Ehegatten verschuldet (und wenn ja, von wem und weshalb)?
  • Ist die Scheidung unvermeidbar? Ein Scheidungsbegehren setzt ein Verschulden zumindest eines Ehepartners oder die Auflösung der häuslichen Gemeinschaft in der Dauer von einigen Jahren voraus.
  • Obsorgeregelungen und Kindesunterhalt: Entstammen einer Ehe Kinder, so sind Themen der Obsorge, des Aufenthaltsortes der Kinder und der Unterhaltsansprüche im Zuge einer Scheidung zu klären.
  • Ehegattenunterhalt: Kommt es zu einer Scheidung, so stellt sich die Frage, ob und wie viel Ehegattenunterhalt einem der Ehepartner zusteht. Aber auch sozialversicherungsrechtliche Angelegenheiten (Krankenversicherung, Ausgleichszulage und Witwenpension) sowie arbeitsrechtliche Ansprüche (Abfertigungen und Firmenpensionen) müssen dringend besprochen und geklärt werden.
  • Aufteilung der Ersparnisse und Haftungen für Kredite: Während eines Eheverhältnisses werden Ersparnisse oder Schulden gemacht. Im Falle einer Scheidung müssen diese zwischen den Ehepartnern aufgeteilt werden. Wer soll also welche Gegenstände, Liegenschaften, Wertpapiere und Sparbücher erhalten und wer kommt für Schulden bei einer Bank auf?

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne auch telefonisch zur Verfügung.

Vereinbaren Sie einen Termin